TVO

Was ist das jetzt schon wieder? Ja, sie kommt, die Transparenz-Verordnung, doch diesmal trifft mich das gleich 2x nicht.

  1. Nur Versicherungs“kaufleute“ mit mehr als 3 Mitarbeitern müssen nach der EU-Verordnung ihren Offenlegungspflichten ab dem 10. März 2021 nachkommen. Da ich nach wie vor zu den „Alleinunterhaltern“ zähle, muss ich demnach bei der Vermittlung von VersicherungsAnlageprodukten nicht über die Erfüllung von Nachhaltigkeitzszielen meine Kunden auf meiner Homepage informieren. Doch dieses Thema kehre ich nicht unter den sog. Teppich. Warum schreibe ich also darüber? Grundsätzlich hat Transparenz und Ehrlichkeit im Umgang mit dem Kunden Priorität . Als Makler sitzt man nun mal auf der Kundenseite und damit basta! Das Handeln ist somit klar, nämlich im Sinne und für den Kunden. Für mich ein Ehrenkodex oder Wohlverhalten. Und wenn wir schon beim Wohlfühlen bzw. Verhalten sind, ein VersicherungsAnlageprodukt?
  2. Beim Versicherungs-Anlageprodukt liegt meistens beim Konzern, dem Versicherungsagent- Vermittler oder wer auch immer dieses Produkt vertreibt, der Gewinn. Was macht sonst den Unterschied zwischen einem Vers.-Anlageprodukt, zu einem Anlageprodukt ohne Versicherung? Provokante Frage, die Antwort liegt auf der Hand…deshalb ist auch ein Anlageprodukt, welches Geld direkt anlegt meist dem Versicherungsprodukt zu bevorzugen.

Dies sollte und ist als reine Information für Sie gedacht. Unterschriften auf Versicherungs-Anlageprodukten sollten daher gut überdacht sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s